Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com Research for Life
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com

Prof. Dr. Greten erhält höchstdotierten EU-Wissenschaftspreis

Direktor Prof. Dr. Florian Greten erhält erneut den höchstdotierten EU-Wissenschaftspreis für seine Darmkrebsforschung und für die Entwicklung neuer Therapieansätze. Das Projekt Cell Plasticity in Metastatic Colorectal Cancer – PLASTICAN wird mit 2,5 Mio. EUR für die nächsten 5 Jahre gefördert. Lesen Sie mehr ->

Zertifikat für Personalpolitik

GSH erhält zusammen mit weiteren 68 Arbeitgebern das Zertifikat audit berufundfamilie für seine strategische Gestaltung der familien- & lebensphasenbewussten Personalpolitik. Ausgezeichnetes Familienbewusstsein ist gerade auch in Krisenzeiten wichtig. Lesen Sie mehr ->

Dr. Medyouf nimmt am European Innovative Training Network INTERCEPT-MDS teil

Forschungsschwerpunkte des EU-finanzierten Projekts INTERCEPT-MDS sind myeloische Blutkrebserkrankungen und modernste Methoden der Einzelzelltechnik, um innovative Forschungsinstrumente zur Identifizierung klonal unterschiedlicher Zellen zu entwickeln. Zudem führt das Netzwerk europäische Expertise in den Bereichen Epigenetik und Chromatinregulation zusammen, um erkrankte Zellen spezifisch zu identifizieren. So könnte künftig… Mehr erfahren Sie hier ->

Page 3 of 4.

Joscha Ender erhält ein Promotionsstipendium der Kind-Philipp-Stiftung 2017

Für seine medizinische Doktorarbeit in der Arbeitsgruppe von Prof. Daniela Krause am Georg-Speyer-Haus, erhält Joscha Ender ein Promotionsstipendium der Kind-Philipp-Stiftung für pädiatrisch-onkologische Forschung. In seinem Projekt beschäftigt sich Joscha Ender mit den Auswirkungen, die das Alter der Knochenmarksnische auf die Entstehung, das Fortdauern und die Therapieresistenz unterschiedlicher Formen von Blutkrebs hat. Besonders die Untersuchung von… [mehr]

Dr. Madina Karimova leitet ab dem 1. Oktober 2016 die Abteilung „Transgenic Core Facility“ (TCF)

Die Abteilung „Transgenic Core Facility“ (TCF), welche als neue zentrale Einheit am Georg-Speyer-Haus etabliert wurde, gilt als Ansprechpartner für alle Belange der Transgen- und CRISPR / Cas9 Technologie. Die TCF wird eine State-Of-The-Art Plattform für die Entwicklung von transgenen Mausmodellen und präzisen Genombearbeitungstechnologien (CRISPR/Cas9) darstellen, um menschliche Erkrankungen besser zu verstehen. Neue Mausmodelle können als… [mehr]

Neue DFG-Forschergruppe zum Darmkrebs

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert die Einrichtung einer neuen Forschergruppe zum Darmkrebs mit 3,5 Millionen Euro für zunächst drei Jahre. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Frankfurt, Erlangen und Regensburg werden im Rahmen der Forschergruppe „Cell Plasticity in Colorectal Carcinogenesis“ (FOR 2438) gemeinsam grundlegende Mechanismen zur Entstehung des Darmkrebses untersuchen.  Sprecher der Forschergruppe ist Prof. Dr.… [mehr]

Feierstunde im Georg-Speyer-Haus zur Enthüllung des Ehrentafeleintrags für Dr. Rolf-E. Breuer

In höchster Anerkennung und Wertschätzung seiner über 40-jährigen Tätigkeit als Mitglied und Vorsitzender des Vorstands und der damit verbundenen Verdienste um das Georg-Speyer-Haus wurde Herr Dr. Breuer anlässlich seines Ausscheidens aus dem Vorstand am 2. März 2015 zum Ehrenmitglied der Stiftung Chemotherapeutisches Forschungsinstitut Georg-Speyer-Hauses ernannt. Dieser Titel wurde erstmals 1923 an Ludwig Darmstaedter vergeben und… [mehr]

Stammzell-Faktor auf Darmkrypten zum ersten Mal sichtbar gemacht – Dr. Henner Farin

Lösliche Wachstumsfaktoren dienen der Kommunikation zwischen Zellen - nur so ist es dem Körper möglich Regenerationsprozesse zu steuern und die Bildung von Zellen an den Bedarf des Organs anzupassen. Eine Überaktivierung des sogenannten Wnt-Signalweges stellt aber auch die Hauptursache von Darmkrebs dar. Deshalb ist es wichtig zu verstehen wie die Wnt-Aktivität zur Wachstumskontrolle normaler Darm-Stammzellen… [mehr]

Dr. Lisa Sevenich erhält renommiertes Max-Eder-Stipendium der Deutschen Krebshilfe

Dr. Lisa Sevenich erhält zum Aufbau einer Nachwuchsgruppe am Georg-Speyer-Haus ein renommiertes Max-Eder-Stipendium der Deutschen Krebshilfe. Mit dem Max-Eder-Nachwuchsgruppenprogramm unterstützt die Deutsche Krebshilfe hochqualifizierte junge Mediziner und Naturwissenschaftler im Anschluss an ihre Postdoktorandenausbildung bei der Etablierung einer eigenständigen Arbeitsgruppe.  "Ich freue mich außerordentlich über diese Auszeichnung. Die Förderung durch die Deutsche Krebshilfe erleichtert mir meinen… [mehr]

Dr. Hind Medyouf Joins the AcademiaNet-Expert Database for Outstanding Female Academics

The Georg-Speyer-Haus is delighted to announce that Dr. Hind Medyouf has been invited, upon nomination by the European Research Council, to join the AcademiaNet experts network, which highlights the outstanding academic achievement of female scientists. The Robert Bosch Stiftung, in cooperation with Spektrum der Wissenschaft (Nature Publishing Group), has set up this exclusive expert database… [mehr]

Dr. Daniela Krause erhält Ruf auf W2-Professur am LOEWE- Zentrum für Zell- und Gentherapie

Dr. Daniela Krause ist mit Wirkung zum 16.10.2015 auf eine W2-Professur für Zell- und Gentherapie im Rahmen des LOEWE-Zentrums für Zell- und Gentherapie am Fachbereich Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität mit Sitz am Georg-Speyer-Haus berufen worden. Diese Forschungsprofessur ermöglicht ihr die Fortsetzung der von ihr an der Harvard Universität initiierten Arbeiten zur Rolle des Knochenmarksmikromilieus… [mehr]

Prof. Dr. Florian Greten in den “Hinterzartener Kreis der DFG für Krebsforschung” berufen

Das Fachkollegium Medizin der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat Professor Dr. Florian Greten als neues Mitglied in den "Hinterzartener Kreis der DFG für Krebsforschung" berufen. Er ist Nachfolger von Frau Professor Dr. Brisken, Lausanne, die nach fünfjähriger Mitgliedschaft in diesem Jahr turnugsgemäß ausgeschieden ist. Der "Hinterzartener Kreis der DFG für Krebsforschung" veranstaltet einmal im Jahr, in der… [mehr]

Dr. Lisa Sevenich leitet ab 1. Juli 2015 Nachwuchsgruppe am Georg-Speyer-Haus

Dr. Lisa Sevenichs neue Gruppe am Georg-Speyer-Haus wird sich mit der Rolle der Tumor-Mikroumgebung, des sogenannten Tumor-Microenviroments, bei Hirnmetastasen beschäftigen. Hirnmetastasen sind Absiedelungen von Krebserkrankungen anderer Organe und die häufigsten Tumorbildungen im Schädel bei Erwachsenen. Die Überlebensprognose für diese Patienten ist schlecht. Hirnmetastasen sind oft unempfindlich gegenüber der Chemotherapie, da viele Zellgifte die Blut-Hirn-Schranke nicht… [mehr]

Page 3 of 4.