Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com Research for Life
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com

Ehemalige Direktorin erhält Zukunftspreis 2018

< 1 Min

22. Deutscher Zukunftspreis geht an das Projekt Schutz bei fehlendem Immunsystem – die lebensrettende Innovation gegen gefährliche Viren

Portrait-Prof-Helga-Rübsamen-Schaeff| Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, die von 1987-1993 die Direktorin des Georg-Speyer-Hauses war, erhielt zusammen mit Dr. Holger Zimmermann den Deutschen Zukunftspreis 2018 für ihre Arbeiten an der von ihr gegründeten Firma AiCuris AG in Wuppertal. Rübsamen-Schaeff und Zimmermann ist es gelungen, ein innovatives Medikament gegen ein Virus zu entwickeln und zu vermarkten, das insbesondere bei immunsupprimierten Personen, z. B. nach Knochenmarkstransplantation, schwere Infektionen auslöst. Wir gratulieren unserer ehemaligen Direktorin und wünschen auch weiterhin beste Forschungsergebnisse.

Über den Deutschen Zukunftspreis

Der Deutsche Zukunftspreis – Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation – zeichnet seit 1997 jährlich Wissenschaftler:innen und Ingenieur:innen aus, deren Ideen und Produkte mithelfen, die deutsche Wirtschaft nachhaltiger zu machen oder die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Mehr Informationen finden Sie auch der Website des Deutschen Zukunftspreises.

 

Weitere Pressemitteilungen