Forschen für das Leben
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, Tel: +40-171-5449247, andreas.reeg@t-online.de, www.andreasreeg.de
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, Tel: +40-171-5449247, andreas.reeg@t-online.de, www.andreasreeg.de
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, Tel: +40-171-5449247, andreas.reeg@t-online.de, www.andreasreeg.de
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, Tel: +40-171-5449247, andreas.reeg@t-online.de, www.andreasreeg.de

Dr. Tijna Alekseeva

Dr. Tijna Alekseeva hat ihre Masterarbeit im Studiengang Biomedizinische Forschung an der Universität Glasgow (Groß Britannien) absolviert und am University College London (Groß Britannien) im Bereich Tissue Engineering und Regenerative Medizin promoviert. Nach ihrer Promotion war Tijna Postdoc in den Laboren von Prof. James Kirkpatrick von der Universitätsmedizin Mainz und Prof. Fergal O`Brien am Royal College of Surgeons in Dublin (Irland). Tijna arbeitet seit 2017 als Labormanagerin in der AG Sevenich und ist mitverantwortlich für eine Vielzahl experimentelle Projekte.

Julian Anthes

Julian Anthes absolvierte seine Bachelorarbeit im Fachbereich Biologie mit dem Fokus Immunologie/Parasitologie an der Philipps-Universität Marburg. In der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jude Przyborski beschäftigte er sich mit der Proteintranslokation in mit Plasmodium falciparum infizierten Erythrozyten. Sein Masterstudium absolvierte Julian im Studiengang der Molekularen Medizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. In der Arbeitsgruppe von Dr. Lisa Sevenich analysierte er die Depletion von Makrophagen in Kombination mit Radio-Immuntherapie im Brust-zu-Hirn-Metastase-Modell. Seine Doktorarbeit fokussiert sich auf den Effekt von Immuncheckpoint-Inhibitoren auf die Tumormikroumgebung und Perspektiven für die Entwicklung adjuvanter Therapien im Kontext von Hirnmetastasen.

Dominic Menger

Dominic Menger hat Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie an der Hochschule Fresenius in Idstein studiert. In seiner Bachelorarbeit beschäftigte er sich mit entzündungsbedingten Veränderungen in Megakaryozyten und Thrombozyten in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Klaus Scholich am Institut der klinischen Pharmakologie am Universitätsklinikum der Goethe Universität in Frankfurt am Main. Im Anschluss studierte er den Masterstudiengang Molekulare Medizin an der Frankfurter Goethe Universität. In der Masterarbeit in der Arbeitsgruppe von Dr. Lisa Sevenich untersuchte er die Rolle des Kolonie stimulierenden Faktors 2 (kurz engl. CSF2) auf Makrophagen und Mikroglia in einem Brust zu Gehirn Metastasen Modell. Mit Beginn seiner Doktorarbeit im Mai 2021 in der Gruppe von Dr. Lisa Sevenich fokussiert sich Dominic auf die Rolle und Bildung von lymphatischen Gefäßen bei der Rekrutierung von T-Zellen in Gehirnmetastasen.

Aylin Möckl

Aylin Möckl absolvierte ihren Bachelorstudiengang im Bereich der Molekularbiologie an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz. Während ihrer Bachelorarbeit in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Ari Waisman beschäftigte sie sich mit der Rolle des Nf-κB Signalweges bei Multipler Sklerose. Ihr Masterstudium absolvierte sie im Bereich der Molekularen Medizin an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Während ihrer Masterarbeit in der Arbeitsgruppe von Dr. Lisa Sevenich beschäftigte sich Aylin mit der Rolle von spezifischen Genen bei der Entstehung von Hirnmetastasen für die Generierung eines spontanen Brust-zu-Hirn Metastasierungsmodells. Seit April 2020 ist sie Doktorandin in der Gruppe von Dr. Lisa Sevenich und beschäftigt sich mit der Auswirkung von CSF1 und CSF2 auf die Hirnmetastasierung.

Anna Salamero Boix

Anna hat ihren Bachelor- und Masterstudiengang im Bereich Biomedizin an der Universität Lleida und der Autonomen Universität in Madrid (Spanien) absolviert. Während ihrer Bachelor- und Masterarbeit im Labor von Dr. Squatrito am CNIO in Madrid (Spanien) hat sich Anna mit der Identifizierung von Resistenzen gegen Temozolomid in Glioblastoma Multiforme beschäftigt. Seit Oktober 2016 ist sie Doktorandin in der AG Sevenich. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit beschäftigt sich Anna mit anti-inflammatorischen Signalwegen in Hirnmetastasen.

Abdallah El Sheikha

Abdallah El Sheikha hat Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen studiert. Seit 2021 ist er als medizinischer Doktorand in der Arbeitsgruppe von Dr. Lisa Sevenich tätig. Seine Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit den Auswirkungen unterschiedlicher Bestrahlungstherapien und Immuntherapien auf die immunologische Mikroumgebung von Hirnmetastasen. Das Promotionsvorhaben wird durch das Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum (MSNZ) gefördert.

Dr. Michael Schulz

Dr. Michael Schulz studierte Biologie an der Universität Bayreuth und absolvierte seine Masterarbeit in Bereich Molekulare Ökologie in der Arbeitsgruppe von Prof. Begemann. Michael untersuchte die Rolle des Retinsäure (RA) Signalwegs in der Melanophorenentwicklung im Zebrafisch (Danio rerio). Durch Modulation des Signalwegs konnte er zeigen, dass RA einen regulatorischen Einfluss auf die Anzahl von Melanophoren in der Embryonalentwicklung ausübt. Seine Arbeit beschäftigt sich mit molekularen und zellulären Veränderungen in der Tumormikroumgebung im Verlauf der Hirnmetastasierung und in Folge der Anwendung von Standardtherapie mit dem Ziel molekulare Modulatoren entzündlicher Prozesse in Hirnmetastasen zu identifizieren.