Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com Research for Life
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com

Im Organisationsdiagramm bilden wir die Verantwortlichen in ihren Positionen am Forschungsinstitut Georg-Speyer-Haus visuell ab. Die Institutsstruktur ist wie folgt aufgebaut: Von der gemeinnützigen Stiftung Georg-Speyer-Haus wird das Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie getragen. Die laufenden Geschäfte der Stiftung werden vom Direktorium geführt, das in dieser Tätigkeit dem Stiftungsrat und dem wissenschaftlichen Beirat gegenüber verantwortlich ist. Das Direktorium umfasst neben dem leitenden Direktor Prof. Dr. med. Florian Greten, den stellvertretenden Direktor Prof. Dr. Winfried Wels sowie die kaufmännische Leiterin Franziska Hasslinger-Pajtler. Auf diesen drei Säulen stehen zusammen mit unseren 3 Forschungsbereichen, 3 Core Facilities, die TCF sowie das Labor- und Hygiene Management also auch die Verwaltung. Letzteres gewährleistet den reibungslosen Betriebsablauf durch die Betreuung des gesamten Instituts unter der Leitung von Franziska Hasslinger-Pajtler. Laborstandards und Arbeitssicherheitsbedingungen werden von der Leiterin Hana Kunkel sichergestellt. Die Transgenic Core Facility (TCF) bietet eine zentralisierte Einrichtung für präzise Genombearbeitungstechnologien und wird von Dr. Phillip Grote betreut. In der Durchflusszytometrie werden Zellsortierung und Zellanalysen von Dr. Stefan Stein gesteuert. Unter der Leitung von Dr. Birgit Ritter werden histologische Präparate angefertigt. Detaillierte Informationen zu unseren 3 Forschungsbereichen Zelluläre Kommunikation in der Stammzellnische, Zell-Zell Interaktionen im Tumorstroma und Experimentelle Therapie finden Sie auf unseren Forschungsseiten.