Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com Research for Life
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com
Georg-Speyer-Haus. Foto: Andreas Reeg, andreasreeg.com

Der Granatapfel als Kraftstoff für die Krebstherapie

Forschende identifizieren Weg zur Stärkung von tumorbekämpfenden Immunzellen | Frankfurt am Main, 18.10.2022 – I Forschende aus dem Georg-Speyer-Haus in Frankfurt am Main und dem Universitätsklinikum Frankfurt konnten im Rahmen eines interdisziplinären Projekts des LOEWE Zentrums Frankfurt Cancer Institute (FCI) einen neuen Ansatz zur Therapie von Darmkrebs (kolorektales Karzinom) identifizieren. Im präklinischen Modell sowie in… [mehr]

Neue Erkenntnisse in der Enddarmkarzinomtherapie

Entzündliche Bindegewebszellen vermindern Ansprechen auf Radiochemotherapie  | Frankfurt am Main, 03.02.2022 – Im Rahmen des LOEWE-Zentrums Frankfurt Cancer Institute (FCI) konnte die Gruppe von Prof. Dr. Florian Greten vom Georg-Speyer-Haus in Kooperation mit Prof. Dr. Claus Rödel und Prof. Dr. Dr. Emmanouil Fokas aus der Klinik für Strahlentherapie und Onkologie einen neuen Resistenzmechanismus für die… [mehr]

Vielfalt am GSH

Anerkennung und Wertschätzung in ihrer gesamten Breite | Frankfurt am Main, Juli 2021 – Die private Stiftung Chemotherapeutisches Forschungsinstitut Georg-Speyer-Haus unterzeichnet die Charta der Vielfalt und setzt sich sichtbar für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein. Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von… [mehr]

Tumor-assoziierte Makrophagen gegen Hirnmetastasen

Tumor-assoziierte Makrophagen als therapeutisches Ziel gegen Hirnmetastasen | Frankfurt am Main, 19.10.2021 – Die Max-Eder Nachwuchsgruppe unter der Leitung von Dr. Lisa Sevenich (Georg-Speyer-Haus) konnte in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftler:innen und Ärzt:innen der Universität Lausanne und des Instituts für Neurologie (Edinger Institut, Universitätsklinikum Frankfurt) zeigen, dass eine Therapieform, die gezielt Tumor-assoziierte Makrophagen durch Hemmung des… [mehr]

Prof. Dr. Greten erhält höchstdotierten EU-Wissenschaftspreis

Hohe Auszeichnung für Direktor des Georg-Speyer-Hauses | Frankfurt am Main, 22.04.2021 – Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert ein Projekt von Prof. Dr. Florian R. Greten mit einem renommierten Advanced Grant. Prof. Dr. Greten ist Direktor des Georg-Speyer-Hauses (GSH), Institut für Tumorbiologie und Experimentelle Therapie, und Sprecher des LOEWE-Zentrums Frankfurt Cancer Institute (FCI). Sein wissenschaftlicher Fokus… [mehr]

Prof. Dr. Florian Greten

Die Vorstellung, dass chronische Entzündungskrankheiten mit einem erhöhten Risiko der Tumorentstehung verbunden sind, und die Erkenntnisse von Rudolf Virchow im späten 19. Jahrhundert, als er die hohe Häufigkeit von Leukozyten in Tumorgebieten beschrieb, bildeten die Grundlage für genetische Studien, die speziell die vor mehr als zweitausend Jahren vorgeschlagenen Zusammenhänge zwischen Entzündung und Krebs untersuchen. Erst… [mehr]

Vorwort

Jahresbericht 2021 In westlichen Ländern entwickeln einer von zwei Männern und eine von drei Frauen im Laufe ihres Lebens eine Tumorerkrankung. Auch in Deutschland ist die Zahl der Patient:innen, die jedes Jahr mit der Diagnose Krebs konfrontiert werden, nach wie vor erschreckend hoch. Im Jahr 2019 wurden in Deutschland mehr als 500.000 neue Krebsfälle diagnostiziert… [mehr]

Forschungsstipendum für Ewelina Czlonka

Ewelina Czlonka erhält das Forschungsstipendium der José Carreras Leukämie-Stiftung für ihre Doktorarbeit | Die José Carreras Leukämie-Stiftung fördert auch dieses Jahr wieder junge Wissenschaftler:innen, die innovative und vielversprechende Ansätze bei der Behandlung von Leukämien und verwandten Blutkrankheiten verfolgen. Eines der Forschungsstipendien geht an unsere Nachwuchswissenschaftlerin Ewelina Czlonka mit dem Forschungsthema Combining CRISPR/Cas9 screening and PDX… [mehr]

Neue DFG-Forschungsgruppe zum Darmkrebs

Neue DFG für 3 Jahre geförderte Forschungsgruppe untersucht grundlegende Mechanismen zur Entstehung von Darmkrebs | Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert mit einem Dreijahresvolumen von 3,5 Millionen Euro die Einrichtung einer neuen Forschungsgruppe zum Darmkrebs. Wissenschaftler:innen der Universitäten Frankfurt am Main, Erlangen und Regensburg werden im Rahmen der Forschungsgruppe Cell Plasticity in Colorectal Carcinogenesis (FOR 2438) gemeinsam… [mehr]

Dr. Lisa Sevenich leitet neue Nachwuchsgruppe

Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin Dr. Lisa Sevenich übernimmt neue Forschungsgruppe am GSH | Frankfurt am Main, 01.07.2015 – Dr. Lisa Sevenichs übernimmt ab Juli eine neue Nachwuchsgruppe am Georg-Speyer-Haus, die sich mit der Rolle der Tumor-Mikroumgebung, des sogenannten Tumor-Microenviroments, bei Hirnmetastasen beschäftigt. Hirnmetastasen sind Absiedelungen von Krebserkrankungen anderer Organe und die häufigsten Tumorbildungen im Schädel bei Erwachsenen. Die… [mehr]